Der Bau des alten Traums zu Babel

In einer Zeile die nicht zu Ende gebracht wird
im Liegen-bleiben im Nicht-mehr-aufstehen-wollen
inmitten der Blumen bei Hagelschlägen
wie schön es doch ist
wenn man keine Gedichte mehr schreibt
und wie man es trotzdem vermisst
Aufs die wieder abgehen der Sinn am Gleichgewicht
ob man das halten kann und wie oft die Sonne noch aufgeht
man hoffte dass sies nicht mehr tut
der Bau des alten Traums auf dass er nicht in Babel sei
wie fürchtet man sich als Kind vor der Nacht
bleibt Erwachsensein diese Erinnerung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.